Hund mit Sucht-Potential

Als ich das erste Mal die Besitzerin, ihre Freundin und Labrador-Mix Don traf, wusste ich noch nicht was da für ein Gespann auf mich zu kommt. Und vor allem eine riesen Welle von Ideen. Aber ich lieeeeebe so was! Was gibt es denn tolleres, wenn Menschen immer wieder zu dir kommen? Welches größere Lob gibt es? Und was ist schöner als all die Ideen und Wünsche der Besitzer umzusetzen? Egal wie lange ich überlege: mir fällt nichts ein.

Als wir uns das erste Mal trafen, konnte ich noch nicht wissen was Don für ein Schatz ist. Schon heute präsentierte er sich als lebenslustiger Clown mit ordentlich Murmeln im Kopf und einer riesen Portion Gefallen-wollen.

Er will immer alles richtig machen damit sein Frauchen der glücklichste Mensch auf Erden ist. Wie zauberhaft ist das denn? Es ist dieser bezaubernde Mix, der ihn aus macht: in der einen Sekunde Häschen vom Dienst und in der nächsten der geborene Poser.

Ein weiterer Vorteil von ihm? Sobald man eine Millisekunde nicht selber etwas von ihm fordert wird ihm langweilig und er bietet von sich aus das nächste Motiv an. Dieses Foto war so nicht geplant. Vor diesem Moment befand sich Don in der Szenerie “am Ufer durch das Wasser laufen”. War ihm zu doof also entschied er sich kurz eine Pause IM Wasser zu machen. Für ihn war das völlig normal, dass man sich dazu IN das Wasser legt. Ja was denn auch sonst?

Und dann kommen da wieder diese ruhigen Momente. Die Möglichkeiten etwas von ihm zu fordern. Etwas zu testen. Einfach gucken was er macht. Diese Szene gab es hier.
“Meint ihr er hält das Spielzeug auch kurz fest?”
“Ich weiß es nicht. Gemacht hat er es noch nie.”

Seht ihr: und genau das ist es was Don aus macht. Frauchen probiert es und er macht es einfach. Als wäre es das selbstverständlichste von der Welt.

 

 
 

Hinterlasse eine Antwort