[Testbericht] Fotoheft

Wie bereits 2016 und 2015 durfte ich auch dieses Jahr wieder was von Saal Digital testen. Dieses Mal war der Test für mich eher aus reiner Neugier – ein Fotoheft kommt für Kunden eher weniger in Frage. Vielmehr sehe ich darin eine andere Art des Fotobuchs – die Möglichkeit eine Übersicht meiner Fotos darzustellen.Da ich bereits die Bestellsoftware von Saal Digital auf meinem Computer habe, musste ich nur fix die neuesten Updates herunterladen. Dann konnte es auch schon los gehen.
Entschieden habe ich mich für das Fotoheft in 20x30cm.

Wie immer kam die Bestellung bereits wenige Tage später unbeschadet und heil bei mir an. Durch die sehr gute Verpackung kann den Produkten nichts passieren.

Das Heft ist sehr hochwertig verarbeitet und der recht stabile Plastik-Überleger macht es zu einem echten Hingucker. Es erfüllt jedoch nicht nur einen optisch guten Eindruck, sondern schützt das Heft auch beim Transport.

Die Farben sind wie gewohnt 1:1 so wie ich sie im Original habe. Es wurde nichts an den Kontrasten, Lichtern o.ä. gedreht wie ich es leider bereits bei anderen Anbietern erlebt habe.

Das Fotoheft an sich ist sehr gut gearbeitet und die einzelnen Seiten haben eine gute Dicke und Stabilität. Im Vergleich zum Fotobuch würde ich jedoch das Buch bevorzugen, da ich die dicken Seiten persönlich bevorzuge.

Einziges Manko (was aber meiner Dussligkeit geschuldet ist) – bei Fotos die über die ganze Seite gehen muss man genau auf die Positionierung des Fotos achten. Sonst landet die Ringbindung schnell mal direkt im Auge des Tieres (wie in meinem Fall).

—— Fotos folgen —–

 

 
 

Hinterlasse eine Antwort