[Testbericht] Wandbilder

Bereits im letzten Jahr habe ich ein Produkt von Saal Digital für euch getestet. Auf Facebook habe ich dann vor einigen Wochen angekündigt, dass ich nun für euch die Wandbilder unter die Lupe nehmen werde. Ich werde euch der Reihe nach die unterschiedlichsten Modelle vorstellen:

(1) Alu – Dibond

Alu – Dibond besteht, wie der Name schon sagt, aus einer Aluminiumverbundplatte. Bei Saal Digital ist diese eine Stärke von 3mm – stimmt: habe nachgemessen :) Außerdem wird auf der Seite beschrieben, dass sie extrem stabil, witterungsbeständig und biegefest ist. Sorry Leute aber biegen kann man da wirklich absolut nichts. Die Platte ist mega stabil!

Optik: matt

(2) Acrylglas

Dadurch, dass das Motiv direkt von hinten auf die Acrylplatte gedruckt wird, hat es einen sehr “luftigen” Effekt. Man kann von allen Seiten “in das Motiv hineingucken”. Ich finde die Platte sehr edel und hochwertig. Von dem direkten Zuschnitt ist nichts mehr zu erkennen. Die Ecken sind sehr gut verarbeitet, sodass man sich nirgendwo verletzen kann.

Optik: glänzend

(3) GalleryPrint

Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus einem direkten Motivdruck auf Acrylglas; verstärkt durch eine Alu-Dibondplatte. Besonders überzeugt bin ich von der Schärfe & den Farben. Die sind einmalig! Die Übergänge vom Sonnenuntergang… – ja ich bin gerade etwas verliebt :)

Optik: glänzend (ist aber auch in matt möglich)

(4) Hartschaumplatte

Bei diesem Modell wird das Motiv auf eine weiße PVC – Hartschaumplatte gedruckt. Als ich das erste Mal auf der Seite “PVC” las, bekam ich leichte Zweifel und dachte sofort an die schrecklichen Böden damals in den Küchen. Möchte man sich so was an die Wand hängen? Aber meine Bedenken waren total unbegründet. Das fertige Ergebnis fühlt sich sehr hochwertig an & keinesfalls billig. Ebenso wie Alu – Dibond ist die Hartschaumplatte auch sehr sehr stabil. Da passiert absolut nichts!

Optik: matt

(5) Fotoleinwand

Saal Digital beschreibt selber, dass der bedruckte Stoff in Handarbeit auf den Keilrahmen aufgespannt wird. Das glaube ich sofort! Dass dieser aus echtem Holz ist ebenso! Man riecht es sogar :) Wie man sieht ist die Fixierung sehr genau und ebenmäßig. Durch den stabilen Rahmen braucht man sogar keine extra Aufhängung, sondern kann die Leinwand direkt an der Wand anbringen. In der Lieferung sind bereits die 4 kleinen Holzstücke zur zusätzlichen Stabilisierung enthalten. Diese lassen sich kinderleicht anbringen. Mehr Stabilität geht nicht :)

Die Struktur ist im Vergleich zu Billiganbietern sehr sehr fein gearbeitet. Das Motiv sieht auf dem Untergrund aus wie gemalt. Ich habe versucht euch dies auf den Fotos deutlich zu machen.

 

Allgemein

Alle Wandbilder sind doppelt und dreifach gesichert und verpackt, damit beim Transport wirklich ja nichts passieren kann. Auf dem Glas (Acrylglas & Alu – Dibond) ist zusätzlich zum Schutz noch eine Folie angebracht, die man vorher noch entfernen muss.

Saal Digital bietet zusätzlich die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Aufhängung an. Die Motive sind exakt so wiedergegeben, wie ich sie im Original auf dem PC und in die Bestellung gegeben habe.

Ich denke für sehr helle Wohnungen sind eher die matten Varianten geeignet wenn man kein Freund von großen Spiegelungen ist. Saal Digital sorgt jedoch dafür, dass für jeden Geschmack das Passende dabei ist.

Fazit

Es wird euch nicht groß überraschen, dass ich wieder ein Mal komplett überzeugt von der Qualität bin! Ich kann euch ehrlich gesagt nicht genau beantworten, welches genau mein Favorit wäre. Daher bin ich sehr froh, dass ich verschiedene Sorten testen konnte & somit jetzt den perfekten Überblick habe.

Wenn ihr euch nun auch ein Foto entwickeln lassen möchtet & noch unsicher seit, welches Wandbild es werden soll sprecht mich gerne an. Ab sofort könnt ihr euch die Muster live bei mir anschauen & entscheiden.

 

 
 

Hinterlasse eine Antwort